"Ältere Damen (und Herren) haben beim Parken größere Schwierigkeiten als jüngere, weil ihr Gehör nachlässt."  (Alberto Sordi, italienischer Schauspieler und Regisseur)

Hörstörungen zeichnen sich durch eine ungeheure Vielfalt hinsichtlich der Entstehung und des Schweregrades aus. Bei akuten Störungen steht die sofortige Behandlung im Vordergrund. Bei dauerhaften Einschränkungen ist vor allem die Unterscheidung in Mittelohr- und Innenohr-schwerhörigkeiten wichtig, weil erstere in der Regel im Rahmen operativer Eingriffe verbessert werden können, während letztere Gegenstand von Hörgeräteversor-gungen sind. Allerdings exisiterien in der Gruppe der Hörgeräte auch Systeme, die für bestimmte Krankheits-bilder eine Kombination mit einem operativen Eingriff vorsehen. Sämtliche Akutbehandlungen sowie hörver-berssernden Eingiffe und Systeme werden im MVZ  durchgeführt und vorgehalten.

Akutbehandlung von Hörstörungen, Tinnitus (Ohrgeräuschen) und Schwindel

Die Behandlung von Innenohrsymptomen setzt zu allererst eine eingehende Diagnostik voraus, um den Schaden und den Schweregrad sicher lokalisieren zu können. Ist die Diagnose allerdings einmal gestellt, so empfielt sich die zeitnahe Aufnahme einer Behandlung, da trotz grundsätzlich relativ guter Spontanheilungs-tendenzen immer noch in einem deutlichen Ausmaß solche Störungen mit Defekten ausheilen. Die sicherste Verhinderung solcher Schäden besteht in der konsequenten Therapie:

Hörgeräteversorgungen

  • Verordnung und Anpassung sämtlicher gängigen Hörsysteme
  • Implantation von knochenverankerten Hörgeräten bei Mittelohrschwerhörigkeiten und Ohrfehl-bildungen
  • Implantation von teil- oder vollimplantierten Hörsystemen
  • Implantation von Cochleaimplantaten (CI) bei ertaubten Patienten mit anschließendem Hörtraining

Musiktherapie bei chronischem Ohrgeräusch (Tinnitus)

  • Versorgung mit dem Tinnitracks-System (App-basierte Musiktherapie)
  • Kostenübernahmen durch eine Vielzahl von gesetzlichen Krankenkassen und privaten Krankenversicherunge
Druckversion Druckversion | Sitemap
MVZ Dr. J. Spaeth/Dr. R. Weigmann, Merzenicherstrasse 33, D-52351 Düren --- Tel.: (+49) 02421-99 85 88-0 Fax: -97 - email: info@dueren-hno.de ---- Sprechstunden für alle Kassen und Privat