"Man kann die Erkenntnisse der Medizin auf eine knappe Formel bringen: Wasser, mäßig genossen, ist unschädlich" (Mark Twain, amerikanischer Schriftsteller)

Die Allergologie ist eine der innovativsten und am stärksten forschenden Fachrichtungen, die wir im MVZ repräsentieren. Um alle sinnvollen Fortschritte auf diesem Gebiet erfassen und anbieten zu können, halten wir einen umfangreichen diagnostischen Apparat mit unterschiedlichsten Untersuchungsmethoden und die modernsten Therapiekonzepte vor.

Allergiediagnostik

Die Diagnostik der allergischen Krankheitsbilder gliedert sich grundsätzlich in Untersuchungen an Patientenproben (in-vitro) und am Patienten selbst (in-vivo). Die Unter-suchung an Proben bietet dabei entscheidende Vorteile: Sie ist sehr zuverlässig, absolut sicher (kein Neben-wirkungsrisiko) und jederzeit einsetzbar, da keine Stör-effekt durch Standardmedikamente eintreten können. Der Vorteil der Tests am Patieten ist hingegen die sofortige Ablesbarkeit des Ergebnisses und der eindeu-tige Nachweis einer aktuellen Relevanz eines Allergens (Provokationstests).

RAST-Reagenzien

RAST-Labor

Im immunologischen Labor wir das Patientenserum auf Antikörper und andere Entzündungsstoffe untersucht. Mit dieser Methode können Fremsstoffe festgestellt werden, die eine Allergie auslösen können, desweiteren eignet sich das Verahren auch sehr gut, den Erfolg von Immun-therapien zu überprüfen.
 


In-vivo-Testverfahren

Bei den Untersuchungen am Patienten sind gewisse Einschränkungen zu beachten ,die den Einsatz teilweise limitieren (Medikamente, Erkrankungen an den Test-organen, aktuelle Allergiesymptome):

  • Haut-Tests (Prick- oder Intrakutantest), Durchführung mit modernen Stempeltests
  • Provokationstests an Nase oder Augen
  • Testverfahren mit Patientenproben (Scratch-Tests)
...

Allergie-Behandlung

Bei der Behandlung von allergischen Krankheitsbildern sind verschiedene Ansätze möglich, die sich in erster Linie nach dem/den relevanten Allergen(en) richten. Sofern möglich wird eine Ursachen- und Meidungs-therapie (Karenz) empfohlen und erläutert (z. B. bei Haustier- und Milbenallergien), daneben kommen dann aber unterschiedlichste Medikamenten- und/oder Immuntherapien zur Anwendung:

  • Pharmakotherapie mit lokalen Präparaten (Sprays, Tropfen) oder Tabletten
  • Immuntherapien (Hyposensibilisierungen) mit unterschiedlichsten Anwendungs-modaltäten

Insbesondere auf dem Breich der Immuntherapien gibt es stetige Fortschritte, die ... (mehr)

Druckversion Druckversion | Sitemap
MVZ Dr. J. Spaeth/Dr. R. Weigmann, Merzenicherstrasse 33, D-52351 Düren --- Tel.: (+49) 02421-99 85 88-0 Fax: -97 - email: info@dueren-hno.de ---- Sprechstunden für alle Kassen und Privat